Do It Yourself-Naked Cake mit Kenwood

(c) Relationslink

Backen macht glücklich und wenn man für die Hochzeit einer Freundin backen darf, dann wohl umso mehr. Eine professionelle Hochzeitstorte vom Konditormeister hat viele Vorteile und wer schon mal eine Hochzeitstorte gebacken hat, der weiß, wie viel Arbeit und Liebe in jedem Bissen stecken.

Selberbacken liegt jedoch im Trend und wer die Zeit und das richtige Händchen hat, der zaubert seiner Freundin einen Naked Cake auf die Hochzeit. Klärt aber bitte vorher ab, wie euer Kunstwerk zur Hochzeit oder Feier gelangt und ob ausreichend Kühlmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Gemeinsam mit Alexandra von die Einmacherin und Kenwood Chef XL Sense Special Edition zeigen wir euch, wie ihr für die Bachelorette Party, die Gartenhochzeit oder eine kleine Feier, den perfekten Naked Cake und Cup Cakes zaubern könnt.

(c) Relationslink

Weil Liebe nicht nur durch den Magen geht, haben wir uns bei unseren Küchenhelfern die Limited Edition von Kenwood Chef XL Sense zur Hilfe geholt, passend zur Hochzeit in Perlmutt, mit den Namen „Love Conquers All“. Ein wahrer Küchenheld, denn er verarbeitet über vier Kilogramm Rührteig in seiner Schüssel, wobei der niedertourige Soft-Anlauf und der Spritzschutz verhindern, dass etwas auf dem Küchenboden landet. Egal ob Teig, Buttercreme, feiner Fondant oder Schokoladenganach: Mit dem Patisserie-Set gelingt das Backkunstwerk.

Aber nun genug geschwärmt, hier geht es Step by Step zu eurem Naked Cake:

Zutaten für den Rührteig:

  • 300 g Zucker
  • 300 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 6 Eier (Gr. L)
  • 450 g Mehl
  • 20 g Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 200 g weiße Kuvertüre

Das Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zuerst die weiche Butter, Zucker und Salz schaumig rühren. Danach die Eier einzeln unterrühren und fünf Minuten auf höchster Stufe rühren, bis alles gut vermischt und cremig ist.

(c) Relationslink

Die Vanilleschote auskratzen und das Mark zur Masse geben, die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und mit der Masse verrühren.
Das gesiebte Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach mit der Milch unter die Masse heben.

Den Teig auf zwei Springformen (20 cm) aufteilen und ca. 35 Minuten backen. Stäbchenprobe vor dem Herausnehmen nicht vergessen. Tortenboden aus der Springform nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Zutaten für die Topfenfüllung:

  • 600 g Topfen
  • 300 g Mascarpone
  • 200 g Staubzucker
  • 3 Blätter Gelatine

Zuerst die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Staubzucker, Topfen und Mascarpone mit einer Küchenmaschine glattrühren. Die eingeweichte Gelatine fest ausdrücken und bei schwacher Hitze erwärmen, bis sie sich auflöst.
Den Topf vom Herd nehmen und einen Löffel der Topfenmasse zur Gelatine geben und glattrühren. Danach alles zur Topfencreme geben und verrühren. Anschließend im Kühlschrank kühlstellen.

(c) Relationslink

Zutaten für die Buttercreme:

  • 5 Eiklar
  • 300 g Zucker
  • 450 g Butter (Zimmertemperatur)

Die Eiklar mit dem Zucker in eine Schüssel geben und im Wasserbad so lange rühren, bis sich der Zucker auflöst. Zügig rühren, damit das Eiklar nicht stockt. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, die Masse in eine Küchenmaschine geben und so lange auf höchster Stufe rühren, bis die Zuckermasse fest ist.

Danach die Butter nach und nach zugeben. Anschließend die Buttercreme im Kühlschrank kühlen.

Nun kommen wir zur Torte:

Die Tortenböden in der Mitte durchschneiden und den oberen Boden auf einen Tortenteller legen. Vorher eventuelle Unebenheiten am oberen Tortenboden abschneiden.

Ca. 1/3 der Topfencreme auf den Boden streichen und den anderen Boden aufsetzen. Die Topfencreme nur bis etwa 1 cm vom Rand entfernt auftragen, damit die Creme beim Aufsetzen der Böden nicht herausquillt. Mit den restlichen Tortenböden wiederholen.

Zum Schluss die Buttercreme oben und seitlich auf die Torte auftragen. Eventuelle Unebenheiten können mit der Buttercreme ausgeglichen werden. Die Torte mindestens drei Stunden in den Kühlschrank.

Zum Schluss kann die Torte je nach Belieben verziert werden.

Was wäre eine Torte ohne Cupcakes?

Das Teigrezept nehmen wir von unserer Torte und verfeinern die Cupcakes mit einem Himbeer-Buttercreme Topping.

Zutaten für Cupcake Topping:

  • 200 g Frischkäse
  • 75 g weiche Butter
  • 70 g Puderzucker
  • 4 EL Himbeermarmelade
  • 125 g Himbeeren

Frischkäse, Butter und Puderzucker kommen in die Kenwood Küchenmaschine mit K-Haken. Danach die Himbeermarmelade hinzugeben und weiter verrühren. Wenn alles gut durchmischt ist, die Masse kühl stellen.

Das Frosting in einen Spritzsack füllen und auf die Cupcakes aufspritzen und anschließend mit frischen Himbeeren garnieren.

(c) Relationslink

Rezept: die Einmacherin
Küchenmaschine: Kenwood Chef XL Sense Special Edition
Fotos: Relationslink